Zahntrauma -

Wenn bei einem Unfall der Zahn beschädigt wird

 

Zahntrauma - wenn bei einem Unfall der Zahn beschädigt wird

Unfälle mit Zahnverletzungen können in der Schule, bei Freizeitaktivitäten und im familiären Umfeld passieren. In der Regel entstehen Zahnverletzungen bei Stürzen oder durch Schläge gegen die Zähne. Besonders gefährlich sind Sportarten mit erhöhter Sturzgefahr (z.B. Inlineskating, Fahrradfahren) oder sogenannte Kontaktsportarten (z.B. Boxen, Fußball, Basketball, Karate, Hockey, Rugby oder Handball).

Besonders viele Zahnunfälle treffen Kinder und Jugendliche zwischen dem 2. und 3. und zwischen dem 7. und 11. Lebensjahr. In der Regel sind die oberen Frontzähne betroffen, welche in den allermeisten Fällen durch den Zahnarzt erhalten werden können. Allerdings kann es auch vorkommen, dass der Zahn nach Monaten oder mehreren Jahren als Spätfolge des Unfalls verloren geht. Es empfiehlt sich nach jedem Unfall mit Zahn- oder Zahnfleischbeteiligung einen Zahnarzt zu konsultieren, auch um ggf. versteckte Schädigungen zu diagnostizieren..

Was ist nach einem Zahnunfall zu tun, wenn ein Zahn ausgeschlagen wurde?

Allgemeinmedizinische Unfallfolgen (z.B. Knochenbrüche) sind in der Regel wichtiger als zahnmedizinische und haben daher höhere Priorität. Wenn bei Unfällen ausschließlich Zahnverletzungen festgestellt werden, ist folgendes zu tun:

  • lose im Mund liegende Zähne sind wegen der Gefahr des Verschluckens oder Einatmens direkt aus der Mundhöhle zu entfernen
  • ausgeschlagene Zähne oder abgeschlagene Bruchstücke sind umgehend an der Unfallstelle zu suchen
  • ausgeschlagene Zähne dürfen nur an der Zahnkrone und NICHT an der Zahnwurzel berührt werden
  • etwaige Verschmutzungen an den gefunden Zähnen/Fragmenten sind zu belassen, NICHT

Dr. Christian Zentgraf, MSc.

Dr. Christian Zentgraf hat an der Universität Würzburg Zahnheilkunde studiert. Danach folgten einige Fortbildungen und die Promoon im Arbeitskreis von Prof. Dr. med. dent. Klaiber. Für seinen Schwerpunkt Endodontie absolvierte er ein Weiterbildungsstudium zum "Master of Science Endodone". Seit 2011 führt er seine eigene Praxis in Fulda.

Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Wunschtermin

Profitieren Sie von einer kurzen Wartezeit in unserer modernen Praxis und rufen Sie uns an oder nutzen Sie einfach das Terminformular um heute noch einen Termin zu vereinbaren.

Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Wunschtermin

Profitieren Sie von einer kurzen Wartezeit in unserer modernen Praxis und rufen Sie uns an oder nutzen Sie einfach das Terminformular um heute noch einen Termin zu vereinbaren.

Telefon Icon

TELEFON

Worin soll ein ausgeschlagener Zahn transportiert/eingelegt werden?

Neben dem Faktor Zeit spielt das Medium, in dem ein ausgeschlagener Zahn transportiert wird, eine ganz entscheidende Rolle für die dauerhafte Erhaltung des Zahnes nach einem Unfall. Das beste Ergebnis ist zu erzielen, wenn der Zahn in einer Zahnrettungsbox aufbewahrt werden kann. Diese Boxen beinhalten ein zellphysiologisches Medium, das verhindert, dass der Zahn austrocknet. Das Überleben der Zellen auf der Wurzeloberfläche wird so unterstützt.

Folgende Medien eignen sich zum Transport von ausgeschlagenen Zähnen in absteigender Reihenfolge:

  • Zahnrettungsbox
  • (kalte) H-Milch
  • sterile, isotonische Kochsalzlösung

ab hier deutliche Verschlechterung der Überlebenswahrscheinlichkeit:

  • Speichel
  • Wasser
  • Taschentuch (wann immer es geht zu vermeiden!!!)

Wird der ausgeschlagene Zahn feucht und steril (keimfrei) transportiert, sind die Einheilchancen sehr gut. Eine regelmäßige Nachsorge beim Zahnarzt ist unbedingt notwendig. Zahnrettungsboxen können in der Apotheke erworben werden und sollten in jeder öffentlichen Sportstätte und in Schulen nicht fehlen.

Wie wird ein Zahnunfall behandelt?

Im bleibenden Gebiss ist in der Regel eine oder mehrere der folgenden Behandlungen notwendig:

  • Befestigung eines Fragmentes: Heutzutage ist es möglich, Zahnfragmente mithilfe von Kompositen (Kunststoff) an der        Restzahnhartsubstanz zu befestigen. Dies ist gerade bei größeren Fragmenten vorteilhaft, da so der Zahn in der original Form und Farbe erhalten werden kann.
  • Wurzelkanalbehandlung: Bei dauerhaftem Verlust der Sensibilität oder bei abgestorbenem Zahnnerv wird im Rahmen einer Wurzelkanalbehandlung das nicht mehr sensible oder abgestorbene Gewebe aus dem Zahn entfernt
  • Repositionierung und Schienung von Zähnen: Verlagerte oder komplett ausgeschlagene Zähne werden nach gründlicher Reinigung der Wunde in ihre ursprüngliche Position gebracht und mittels einer filigranen Drahtschiene an den Nachbarzähnen fixiert.
Dr. Zentgraf - Zahnarztpraxis für Zahnerhalt
Dr. Zentgraf - Zahnarztpraxis für Zahnerhalt

kurze Wartezeiten

Wir wissen, wie wertvoll Ihre Zeit ist. Profitieren Sie daher von unseren kurzen Wartezeiten in unseren Praxen Fulda und Petersberg.  

helle & moderne Praxis

Unsere Praxen in Fulda und Petersberg sind modern ausgestattet und bieten helle Räume mit viel Platz für Ihre Behandlungen.

freundliches & kompetentes Team

Unser kompetentes Team berät Sie gerne jederzeit zu all Ihren Fragen im Bereich der Zahngesundheit.

modernste Technik

Wir legen Wert auf eine optimale Ausstattung und auf Geräte mit der modernsten Technik.

Was ist nach einer Zahnverletzung zu beachten?

Generell ist zu empfehlen, nach einer Zahnverletzung mindestens eine Wochen lang nur weiche Kost zu sich zu nehmen. Gerade die verletzten Zähne benötigen eine gute Pflege durch eine adäquate häusliche Mundhygiene, auch wenn das Putzen im verletzten Bereich anfangs unangenehm ist, denn verbleibender Zahnbelag kann zusätzliche Entzündungen auslösen. Es empfiehlt sich, die traumatisierten Zähne mit einer weichen Zahnbürste zu reinigen. Ergänzend ist die Verwendung einer antibakteriellen Mundspüllösung empfehlenswert, wodurch die Bakterienzahl in der Mundhöhle insgesamt reduziert und so Entzündungen vorgebeugt wird.

Wie kann man eine Zahnverletzung vorbeugen?

Insbesondere bei Kontaktsportarten wie z.B. Fußball, Handball, Hockey oder Karate ist es sinnvoll einen Zahnschutz zu tragen, um Zahnverletzungen vorzubeugen. In der Regel handelt es sich dabei um eine Schiene, wie man sie vom Boxen oder Football kennt. Dieser Mundschutz wird durch den Zahnarzt mit Hilfe eines Abdrucks von Ober- und Unterkiefer individuell hergestellt.

Transport von Zähnen bei Zahnunfällen

Bei Zahnunfällen mit ausgeschlagenen Zähnen durch Stürze oder Schläge sollten Sie den Zahn bestenfalls in einer Zahnrettungsbox transportieren, damit er möglichst keimfrei zum Arzt gelangen kann. Die Einheilchancen stehen desto besser, je steriler der Zahn.

Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Wunschtermin

Nutzen Sie unsere einfache und schnelle Terminvereinbarung mit dem Formular oder per Telefon. Wir melden uns zeitnah bei Ihnen zurück und freuen uns auf Ihren Besuch!

Telefon Icon

TELEFON

  • Privat: Kontaktanfrage

    kurze Wartezeiten

  • Privat: Kontaktanfrage

    persönliche und kompetente Beratung

  • Privat: Kontaktanfrage

    ruhige Praxis mit modernster Technik

TERMINFORMULAR

Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Wunschtermin

Nutzen Sie unsere einfache und schnelle Terminvereinbarung mit dem Formular oder per Telefon. Wir melden uns zeitnah bei Ihnen zurück und freuen uns auf Ihren Besuch!

Telefon Icon

TELEFON

  • Privat: Kontaktanfrage

    kurze Wartezeiten

  • Privat: Kontaktanfrage

    persönliche und kompetente Beratung

  • Privat: Kontaktanfrage

    ruhige Praxis mit modernster Technik

TERMINFORMULAR

Unsere Standorte

Standort Fulda

Zahnarztpraxis
Dr. Christian Zentgraf

Heinrichstraße 9
36037 Fulda

Telefon:   06 61 . 78 5 39

Standort Petersberg

Zahnarztpraxis
Dr. Christian Zentgraf

Propsteistraße 6
36100 Petersberg

Telefon:   06 61 . 65 0 75

© 2019 Dr. Zentgraf - Praxis für Zahnerhaltung

Nach oben